25.02.2021

Neusässer GRÜNE zum Weltfrauentag

Lockdown verstärkt Ungleichheiten in unserer Gesellschaft

Wunschfilmabend zum internationalen Frauentag muss entfallen

 

Der traditionelle Frauenwunschfilmabend zum Weltfrauentag der Neusässer GRÜNEN muss aufgrund der Coronabeschränkungen dieses Jahr ausfallen. Aber die Themen des Weltfrauentags bleiben bestehen. Gleichberechtigung und Chancengerechtigkeit von Frauen sind noch nicht angekommen in unserer Gesellschaft. Gerade während des Lockdowns treten bestehende Ungleichheiten verstärkt in Erscheinung: Teilzeitarbeitsplätze und Minijobs, in denen überwiegend Frauen arbeiten sind gefährdet oder fallen weg. Familiensorge und Pflegearbeit wird mit Homeschooling und Homoffice noch belastender. Frauen und Kinder sind noch stärker als bisher häuslicher Gewalt ausgesetzt. Und darauf wollen die Neusässer GRÜNEN trotz Lockdown zum Weltfrauentag mit Plakaten „coronakonform“ entlang der Daimler- und Lohwaldstraße aufmerksam machen.

Dabei werden die Themen Altersarmut, Care-Arbeit und Gewalt gegen Frauen aufgegriffen. Weitere Informationen dazu kann man/frau auf der Homepage der Neusäßer Grünen unter www.gruene-neusaess.de nachlesen.

Anita Geiger, Mitglied des GRÜNEN Vorstands: “Leider kann der Frauen-Wunschfilmabend anlässlich des Weltfrauentages dieses Jahr nicht stattfinden, aber wir freuen uns schon auf das kommende Jahr in dem wir dann unsere Tradition fortsetzen können:  an einem Abend um den 8. März gemeinsam mal unterhaltsame, mal aufwühlende, aber immer informative Filme anzusehen. Filme, die anregen, sich anschließend bei einem kleinen Imbiss auszutauschen“.

zurück

URL:https://www.gruene-neusaess.de/home/expand/797778/nc/1/dn/1/