15.09.2020

Neuwahlen des Vorstandsteams und Debatte über Politik in Corona-Zeiten

v.l. Beatrice Fassnacht, Alexander Ilg, Anita Geiger

 

Alexander Ilg aus Schlipsheim neuer Sprecher der Neusässer GRÜNEN

Am vergangenen Dienstagabend trafen sich die Mitglieder des Neusässer Ortsverbandes von Bündnis 90/ Die GRÜNEN coronabedingt unter freiem Himmel, um das neue Vorstandteam zu wählen. „Ich hatte das Amt der ersten Sprecherin seit acht Jahren inne und freue mich, dass mit Alexander Ilg ein kompetenter, kluger und kreativer Nachfolger gefunden werden konnte“ so Beatrice Faßnacht, die ab jetzt das Amt der zweiten Sprecherin übernimmt. Alexander Ilg, Unternehmer im IT-Bereich sieht sich selbst als optimistischen und naturverbundenen Menschen: „Wer mich kennenlernt wundert sich vielleicht zunächst, warum ein Unternehmer Mitglied bei den GRÜNEN ist. Für mich selbst ist jedoch klar: Ökonomie, Ökologie und soziales Handeln müssen Hand in Hand gehen, um zukunftsfähig zu bleiben. Das gilt sowohl auf kommunaler als auch auf allen anderen Ebenen“.

Neben Alexander Ilg ist auch Anita Geiger neu im Vorstand. Sie übernimmt das Amt der Kassiererin von Hannes Grönninger. Ulla Schwinge-Haines stellte sich nicht mehr zur Wahl. Die Mitglieder bedankten sich für die erfolgreich geleistete Arbeit mit Blumen, Bio-Wein und fair gehandelter Schokolade für einen gemütlichen Abend zuhause. Robert Neuhauser wurde als Schriftführer wieder gewählt.

Nach der Wahl diskutierte der Ortsverband noch über die derzeitige Situation und wie Politik in Coronazeiten funktionieren könnte und sollte. Wichtig sind den GRÜNEN hierbei Transparenz, Nachvollziehbarkeit, Verhältnismäßigkeit und eine stetige Überprüfung und ggfs Anpassung der getroffenen Entscheidungen. Beatrice Faßnacht, Stadträtin:“ Regelungen müssen nachvollziehbar sein. Gleiches muss gleich behandelt werden. Entscheidungen müssen unter Beteiligung aller zuständigen Gremien getroffen werden. Wir brauchen eine breite Akzeptanz, sonst verlieren die Menschen das Zutrauen in die Politik und werden verständlicherweise auch ungeduldig.

Sei dies nun die Frage der Durchführung eines Weinfestes oder wie die bestmöglichen Bedingungen für den Unterricht in Coronazeiten geschaffen werden können, z.B. im Hinblick auf die Raumlüftung und was mit dem Weihnachtsmarkt dieses Jahr passiert. Wir wollen dass darüber im zuständigen Ausschuss diskutiert wird, deshalb haben wir auch entsprechende Anträge eingereicht.“

 

 



zurück

URL:https://www.gruene-neusaess.de/home/expand/777266/nc/1/dn/1/