17.07.2018

Datenschutz-Grundverordnung - Kein Grund zur Panik, aber zur Sorgfalt

Blick in der Vortragssaal
Cemal Bozoglu und Dr. Rederer
Cemal Bozoglu und Dr. Rederer
Dr. Rederer, Beatrice Fassnacht, Hannes Gröninger, Sylvia Dassler, Cemal Bozoglu
Dr. Rederer, Bea Fassnacht, Hannes Gröninger, Sylvia Dassler, Cemal Bozoglu

Am 25. Mai 2018 ist die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft getreten, auf die sich die Europäische Union im Jahr 2016 geeinigt hat. Damals hatten von 650 Parlamentariern 624 zugestimmt. Also eine große Mehrheit. Dr. Rederer:“Dennoch haben es die Länderregierungen in Deutschland versäumt diese zwei Jahre zu nutzen um die Regelungen umzusetzen und die Betroffenen rechtzeitig zu informieren. Dass gerade die Vereine und kleineren Unternehmen sich überrollt fühlen und jetzt große Sorge haben etwas falsch zu machen ist verständlich“.

Mit zahlreichen Beispielen aus der Praxis zeigte er auf, dass kein Grund zur Panik besteht, wenn man sich etwas Zeit nimmt und sorgfältig vorgeht. „Zwei Drittel der Vorschriften waren schon zuvor geltendes Bundesdatenschutzrecht. Das Besondere und Neue ist jetzt, dass in ganz Europa das gleiche Datenschutzrecht gilt und vor allem auch für große internationale Firmen, die sich bisher vor vielen Datenschutzbestimmungen drücken konnten, da das Recht des Landes galt in dem das Unternehmen seinen Sitz hatte. Jetzt gilt das Recht des Landes in dem die Daten erhoben und verarbeitet werden. Das bedeutet mehr Datenschutz und mehr Rechte für uns.“

Das Wichtigste für alle, die mit persönlichen Daten zu tun haben, also auch für Vereine, die Mitgliederdateien führen sowie Betriebe mit weniger als neun Mitarbeiter*innen, die regelmäßig Daten verarbeiten, ist die Dokumentation, also die Erstellung eines Verzeichnisses von Verarbeitungstätigkeiten. Wie das geht und was zu beachten ist, erläuterte Dr. Rederer anhand vieler Beispiele aus der Praxis. Als Hilfestellung hatte er sein im Prediger Verlag erschienenes "Doktor Rederers DSGVO Erste Hilfe Set für kleine Betriebe und Vereine" mitgebracht, das man auch online unter www.prediger-verlag.de[http://www.prediger-verlag.de] kaufen kann.

In einer lebhaften und ausführlichen Frage- und Diskussionsrunde konnte Dr. Rederer viele Fragen aus dem Publikum beantworten und stand auch im Anschluss noch für Fragen zur Verfügung. Insgesamt eine sehr gelungene und informative Veranstaltung.

zurück

URL:http://www.gruene-neusaess.de/home/expand/687645/nc/1/dn/1/